Halloween

Morgen ist Halloween. Auch wenn Halloween hier in den USA um einiges verbreiteter ist, als in Deutschland, schwappt das Grusel-Fest auch immer mehr dorthin.

Seit Anfang Oktober sind die Läden voll mit Halloweenkostümen, Bastelkürbissen, Porzelankürbissen, Dekoration, Süßigkeiten und und und… Die Amerikaner stehen voll auf ihr schrecklich-schauriges Fest und dementsprechend decken sie sich munter mit allem ein, was die Halloween-Ecke so hergibt.

Deswegen sieht unsere Straße auch schon seit Tagen aus, als hätte sich eine Riesen-Zombie-Spinne in unserem Wohngebiet eingenistet: Hecken, Bäume und Sträucher sind mit künstlichen Spinnenweben dekoriert, es liegen hier und da Skelette auf dem Boden, so als würden Tote versuchen dem Erdreich zu entfliehen. Und auch die ein oder andere orangene Lichterkette schmückt den Vorgarten.

Den Kindern geht es aber hauptsächlich um zwei Dinge: Verkleiden und – wer hätte es gedacht – Süßigkeiten.

Bei den Kostümen sind keine Grenzen gesetzt. Sie können, müssen aber nicht, schaurig gruselig sein. Man darf auch Prinzessin, Meerjungfrau oder Superheld sein.

Die coolsten Kostüme sieht man schon vorab auf einem der vielen Halloween-Partys für die ganze Familie. So waren wir letzten Freitag auf einer Family-Halloween-Night bei der es Kinderschminken, Luftballonkünstler, eine Schaumparty und Hüpfburgen gab. Ebenso gab es – und das gehört zum Pflichtprogramm – Hayride und ein Zelt voller Stände bei denen Süßigkeiten abgesahnt werden können.

Foto 1

Hayride ist eine Fahrt auf einem Heuwagen (vorne Traktor, hinten Anhänger mit Heuballen zum draufsitzen) durch den (gruselig geschmückten) Park in dem das Fest gefeiert wird. Und das Zelt diente mehr als 200 Ständen Platz um Kinder mit Süßigkeiten und Eltern mit Coupons zu überschütten. Verrückt, wirklich!

Foto 3Foto 2

Am besten fanden wie die Spendenaktion unserer städtischen Schulen. Man konnte für $3 bzw. 2 für $5 Teller mit Pudding kaufen und sie anschließend auf einen der freiwilligen Celebrities werfen. Das war nicht nur spaßig, sondern auch noch für den guten Zweck. ^^

Am Donnerstagvormittag werde ich mich dann an die Herstellung von einigen Halloween-Treats machen, worüber ich euch in der kommenden Woche berichten werde.

Bis dahin

Eure Jane

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s