Wir war’n dann mal weg…. Teil 2

Hier gehts zum ersten Teil.

An unserem zweiten Tag wurden wir mit einer Portion Neuschnee begrüßt… Vielen Dank! Es war weder Schnee angesagt, noch waren wir auf Schnee vorbereitet, wir waren also entsprechend geschockt und sind deshalb erstmal ausgiebig im Hotel Frühstücken gewesen. Zum Glück hat uns die Sonne an diesem Morgen nicht enttäuscht und den Schnee Ruck Zuck weggeschmolzen.

Unser erstes Ziel für diesen Tag war die Smoky Mountain Deer Farm & Petting Zoo. Der Weg dahin wurde ab der Hauptstraße wirklich abenteuerlich (wo ist unser Pick-Up/Offroader wenn man ihn braucht 😉 ) aber gut und witzig ausgeschildert. Das Wetter war Bombe (immerhin 16°C) und kein Wölkchen am Himmel. Begrüßt wurden wir gleich von schmusigen Katzen und meckernden Ziegen, die ebenfalls gerne gestreichelt werden wollten. Im Inneren wurden wir dann in die Regeln des richtigen Streichelns eingeführt und zu welchen Tieren man lieber kein Futter ins Gehege mitbringen sollte. 😉

Im Streichelzoo erwarteten uns dann Ziegen, Pfauen, Emus, Stiere, Schweine, Esel, Kamele, Zebras, Pferde, Kängurus, Zonkeys (Mischung aus Zebra und Donkey/Esel) und mein persönliches Highlight Rehe. Streicheln durfte man alles was man sich traute, ich hatte mich jedoch sofort und die Rehe und die Kitze verliebt und streichelte und fütterte bis ich nicht mehr konnte. Töchterlein war anfangs etwas ängstlich, dafür aber umso stolzer als sie sich getraut hat die Tiere zu füttern.

DSC05348DSC05425 DSC05502 DSC05380

Zur Belohnung gab es dann noch Ponyreiten und ein Souvenier aus dem hauseigenen Laden.

Da wir durch den morgendlichen Schnee etwas an Zeit verloren hatten, fuhren wir Mittags weiter Richtung Smokys. Vorbei an reißenden Flüssen, wunderschönen Häusern, tollen Aussichten und süßen Läden, erreichten wir den Picknickplatz an dem wir unseren Reiseproviant schlemmen wollten. Oh war das schön… wir breiteten unsere Köstlichkeiten auf einem der Picknicktische aus, die Kleine turnte über Steine im Fluss und wir genossen die Ruhe und die warme Sonne.

Als sich dann auch unser Töchterlein zum Essen dazugesellte und *pardon* wie ein Schwein ihr Brötchen aß, gesellte sich auch noch ein kleiner grauer Vogel zu uns, der ihre Krümelchen verputze. Leider hatte ich es nicht geschafft ein Foto zu machen, weswegen ich ihn dann nochmal absichtlich anlocken musste. *ups* 😉

Weil es mittlerweile schon fast 3 Uhr war, und die Sonne uns nur noch bis 5 Uhr erhalten bleiben sollte, mussten wir uns für unsere weitere Tour durch die Smokys etwas beeilen. Die Tour durch Cades Cove ist perfekt für Amerikaner, denn wenn man die Natur und die wundervollen Ausblicke sehen möchte, muss man nicht einen Schritt machen, denn diese Tour ist eine Autotour. Angesichts der knappen Zeit und der Empfehlungen (aus dem Internet) entschieden wir uns dafür.

Und wir wurden nicht Enttäuscht… Atemberaubende Ausblicke, wunderschönstes Wetter und allerbeste Frühlingsluft. Aber ich lasse mal die Bilder für sich sprechen…

DSC05748 DSC05769 DSC05744

Leider ging die Sonne viel zu schnell unter (auch wenn sie erst um 6 Uhr unterging) und so mussten wir uns wieder auf den Hotel-Heimweg machen.

Am nächsten Tag hieß es dann schon wieder Koffer packen und zurück nach Hause. Aber wir nutzen den Heimweg noch, um am Market Square in Knoxville anzuhalten, die Beine zu vertreten und ein leckeres Eis zu essen. Leider war der kostenlose Aussichtsturm (Sunsphere) wegen Bauarbeiten geschlossen. Wir nutzten unser Mehr an Zeit um kurz vor Chattanooga eine Werksführung bei Mayfield zu machen.

DSC05807 DSC05862

Mayfield ist Marktführer im Südosten der USA was Milchprodukte und Eis angeht. Und so wurde uns in einer privaten Führung gezeigt, wie die Plastikmilchbehälter hergestellt, gefüllt und verpackt werden. Lustigerweise gibt es bei meiner Tochter die Mayfieldmilch in der Schule, und so konnte sie sich direkt mal ansehen wie die kleinen Trinkpäckchen gefaltet und gefüllt werden. Anschließend ging es in die Nebenhalle wo das beliebte Mayfield-Eis gemacht wird. Die Tour war wirklich interessant und lecker war sie auch noch, denn im Anschluss konnte man sein Ticket durch eine Riesenkugel Eis eintauschen. Yummie

Fotos kann ich davon leider nicht zeigen, denn das fotografieren war nicht erlaubt. 😦

Das Wetter in Tennessee wurden dann auch zunehmend schlechter und weil noch viele Meilen vor uns lagen, machten wir uns auf den windigen, regnerischen Heimweg.

Eure Jane

Werbeanzeigen
Kurzmitteilung

Der Blog im neuen Design

Hallo meine Lieben,

wie ihr sicher bemerkt habt, habe ich das Blogdesign etwas verändert.

Mir hat das vorherige zwar ganz gut gefallen, aber leider war es nicht möglich eine Suche und ein Archiv an der Stelle zu platzieren, die ich mir selbst aussuche, und alles am Ende der Blogseite zu häufen, hat auch keinen Sinn gemacht.

Auch wenn ich jetzt, zur Freude der Übersichtlichkeit, auf meine Luftballons verzichten muss – *schnief* ^^ – hoffe ich doch, dass euch das neue Design gefällt. (Wenn nicht beschwert euch!!!! )

Eure Jane

Mir kam da so eine Idee…

Ich weiß ja nicht, ob ich es euch schon erzählt habe, aber ich liebe es YouTube Videos zu schauen. Früher waren es eher Tutorials, seit einem halben Jahr aber vor allem Videos von (werdenden) Müttern.

Das schöne dabei ist, dass man nicht nur Neues kennen lernt (Produkte, Erfahrungen, usw.), sondern auch den Menschen vor der Kamera. Obwohl man die andere Person noch nie gesehen hat, fühlt man sich mit ihr verbunden. Verrückt, ich weiß.

Seit einiger Zeit verspüre ich den Drang, mich dieser Community anzuschließen und selber YouTuberin zu werden… mein Mitteilungsbedarf ist so sehr gestiegen und da ich es ja selber so gerne gucke, würde ich auch gerne etwas dazu beitragen und vielleicht die eine oder andere Information von mir geben.

Wäre da nicht das große ABER….!!!

Ich habe nämlich gewaltige Hemmungen davor MICH zu zeigen. Nicht weil ich nicht genug Selbstbewusstsein hätte, sondern weil ich Angst davor habe meine Privatsphäre herzugeben. Aber nicht nur meine, sondern auch die meiner Familie. Bei Instagram höre ich immer wieder von Hatern und Stalkern der YouTuberinnen, und davor habe ich echt Angst. (An dieser Stelle mal erwähnt: Meinen höchsten Respekt an Melli, Anna, Jenny, Jessi, Lara und Co)

Aber wer will sich schon ein Video ansehen, auf dem das Gesicht verpixelt oder erst gar nicht zu sehen ist?!?!

Ich habe schon Ideen, aber an der Umsetzung hapert es noch… vielleicht habt ihr Ideen für mich? Oder sollte ich es lieber lassen und bei Blog und Instagram bleiben?

Ich freu mich über jeden Rat/Tipp/Vorschlag 🙂

Eure Jane

30 Days Shred -2. Zwischenbericht

HIER geht es zu meinem 1. Zwischenbericht. 🙂

Nachdem ich vor zwei Tagen Level 1, also die ersten 10 Tage, geschafft habe, kommt hier jetzt der erste Zwischenbericht.

Der Muskelkater der ersten 3 Tage (Level 1) ist gegangen und nicht wiedergekommen. *GottSeiDank*

Auch wurde das Workout von Tag zu Tag einfacher. Klar am Workout hat sich nichts geändert, aber mit der Routine der Übungen und der sich steigernden Ausdauer und Kraft fühlte es sich leichter an. Allgemein fühlte ich mich nach dem Workout und im Alltag einfach besser und ausgeglichener! *freude*

Durch einige Chaostage der letzten Woche, konnte ich das Workout leider nicht in 10, sondern in 14 Tagen schaffen. Ich glaube aber nicht, dass das allzu schlimm ist.

So jetzt kommt der für euch sicherlich interessanteste Part: Meine Maße. ^^

  Startmaße

1.10.13

Nach 3 Monaten „Diät“   Nach Level 1

„30 Days Shred“

  Gewünschte

Zielmaße

Es fehlen noch
Brust 90 cm 86 cm -4 cm 83,5 cm -2,5cm 90 ^^ ?
Taille 71 cm 68 cm -3cm 67,5 cm -0,5cm 65 cm -2,5cm
Bauch 90 cm 87 cm -3cm 85 cm -2cm 80 cm -5 cm
Po 100 cm 97,5 cm -2,5cm 96 cm -2,5cm 95 cm -1cm
Oberschenkel 58 cm 56 cm -2 cm 56 cm -0 cm 55 cm -1cm
Gewicht 60,5kg 56,7kg -3,8kg 56,6kg -0,1kg 55kg -1,6kg

 

Am schnellsten sind meine Brüste dahin geschmolzen. So ein ärger!!! Jetzt hab ich bald einen schöngeformten Körper und zwei Waschlappen als Brüste. *heul* Naja die Brüste kann man sich ja immer noch machen lassen, wenn die Familienplanung abgeschlossen ist *grins* Bis dahin gibt es Push-Ups *nochMehrgrins*

Das Gewicht hat sich nicht gravierend geändert. Im Gegenteil, nach der Hälfte der ersten 10 Tage, hatte ich erst mal ein Plus von 300g (57kg), was völlig normal ist, weil Muskeln einfach mehr wiegen als Fett. Aber Muskeln verbrauchen halt auch Fett und Kalorien und tragen so zum langfristigen Abnehmen bei. Außerdem verbraucht das Workout etwa 200kcal pro Einheit, das sind 6000 verbrauchte Kalorien für die 30 Tage. Klingt gut oder?

 

Insgesamt fühlt sich der Körper aber schon viel straffer an. Nur der Bauch und JETZT die Brüste wabbeln noch etwas vor sich hin. ^^

Besonders aufgefallen ist mir die Veränderung an den Armen. Ich hab richtig Mukkies bekommen. Und auch mein Oberbauch, der sich nach dem Essen immer richtig nach vorne beulte, ist viel flacher und fester geworden.

Ich werde es bis zum Ende durchziehen, für euch, für mich und für den Rest der Welt, auch wenn Level 2 echt hart ist, aber ich hoffe, dass es, wie bei Level 1, von Tag zu Tag einfacher wird.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

Eure Jane

PS: Am Ende gibts Vorher-Nachher Bilder

Stress Stress und nochmal Stress…

oh man es tut mir soooo leid, dass ich schon so lang nichts mehr von mir hab hören lassen *schandeÜberMich*

Aber der Rückweg war echt mega stressig und dann brauch man doch erstmal ein paar Tage um wieder in den Alltag zu kommen…

Morgen habe ich aber ganz viel Zeit und da werde ich so einiges für euch schreiben… damit ihr schon mal Lust auf die nächsten Tage bekommt, schreib ich mal so die kommenden Themen:

– Unser Rückflug … man wie kann man so viel Pech haben 😦

– 30 Tage Shred … bye bye Weihnachts-Speckbauch

– Das Highlight dieser Woche … Verhütung Adé (Wünsche, Träume, Ängste und Fakten)

– Gesund und lecker … Low-Carb Rezepte, Obst als Zuckerersatz und andere Rezepte

– Mein Ebook und ich … Bücher über Schwangerschaften, Kinderwunsch und vertauschte Babys

– …

 

Ich hab so viel über das ich schreiben möchte, doch die fehlende Zeit hat mir letzte Woche einen Strich durch die Rechnung gemacht… das wird wieder anders – ab JETZT 🙂

Eure Jane

 

PS: Ich hoffe ihr seid mir nicht böse *hoff*

Wenn Männer kalte Füße bekommen…

auch wenn meine Zeit gerade etwas knapp bemessen ist, Rückflug und so, möchte ich euch dennoch ein kleines Update geben. 🙂

Erstmal möchte ich mich aber für eure Kommentare, hier und bei Instagram, bedanken. Ich bin einfach froh, wenn ich eure Meinung dazu höre und jemanden zum „reden“ habe!

So wir haben also miteinander gesprochen. Arm in Arm unter der warmen Bettdecke. Haben unseren Gefühlen freien Lauf gelassen. Und siehe da, der Mann hat (nur) kalte Füße bekommen.

Irgendwo habe ich vor kurzem den Spruch: „Es gibt ungeheuer viele Gründe, keine Kinder zu bekommen, wenn man erstmal anfängt nachzudenken. Hirn ist ein evolutionärer Nachteil geworden.“ Malte Welding

Und das war auch sein Problem. Er hat zu viel darüber nachgedacht und weil unsere Tochter gerade eine, sagen wir mal schwierige, Phase durchmacht, überkam ihn die Angst. Ich hab also im genau falschesten Moment dieses Thema angesprochen.

Er hat eingesehen, dass Geld dabei keine allzugroße Rolle spielen sollte, vor allem wenn der Geldhahn 1 1/2 Jahre später voll aufgedreht wird.

Lange Rede, kurzer Sinn: alles bleibt beim Alten, mit dem wundervollen Zusatz, dass er sich jetzt auch aufs Baby freut, was er gleich beim Ikeabesuch bewies, als er mich noch in die Babymöbelecke zog. *liebe*

Ich bin froh und glücklich und irgendwie nochmal mit einen blauen Auge davon gekommen. LiebeSeiDank

Eure Jane

Frohes Neues Jahr

Ich wünsche euch ALLEN ein Frohes NEUES Jahr 2014!

Ich hoffe, dass all eure WÜNSCHE und VORSÄTZE in Erfüllung gehen werden und dass das Jahr so wird, wir ihr es euch vorgestellt habt….

happy_new_year_color

Wenn ich das Jahr 2013 noch einmal Revue passieren lasse, dann habe ich, zusammengefasst gesagt:

– meine Oma, meine Schwieger-Oma und meine Schwieger-Uroma verloren

– viele Steine in den Weg gelegt bekommen, was unser Auslandsjahr und

-auch mein Studium betrifft

 

Ich habe aber auch:

– meinen Bachelorabschluss gemacht

– trotz allem das Auslandsjahr mit meiner kleinen Familie angetreten und

– die weitere Zukunft mit meinem Schatz „geplant“

 

2014 wird zwar nicht das Jahr der Jahre (soweit man das am 1.1. schon beurteilen kann ^^), aber wir werden die Ostküste der USA unsicher machen, nach Disneyworld fahren, eine Florida-Rundreise machen, das Masterstudium aufnehmen und vor Allem unsere Familie erweitern.

Aber wer weiß, welche Überraschungen dieses Jahr noch für uns Bereithält?! Ich hoffe mehr Leben, als Tod und mehr Freud, als Leid…

In dem Sinne… auf ein schönes, ereignisreiches, freudvolles und gesundes Jahr 2014!!!

Eure Jane

Unser Weihnachten

Wie die Instagramer schon mitbekommen haben, war unsere Heimreise nach Deutschland mit viel Pech bestraft, sodass unser Weihnachten dieses Jahr erheblich stressiger war als sonst. (Für alle Nicht-Instagramer werde ich in den nächsten Tagen noch einen Beitrag verfassen 🙂 )

Unser Weihnachten verläuft schon seit vielen Jahren demselben Ablauf. Am Heiligen Abend Nachmittag gehen wir alle gemeinsam (Oma+Opa, Tanten und wir drei) in die Kindermesse mit Krippenspiel. Das Krippenspiel wird jedes Jahr von den Kindergartenkindern vorgeführt, bei dem meine Tochter letztes Jahr auch als Engel teilgenommen hat. Zuckersüß und schön anzusehen, vor allem, weil man die meisten Kinder kennt. Dieses Jahr war die beste Freundin meiner Tochter die Maria und Töchterlein war mächtig stolz auf ihre Freundin.

Viele Eltern waren verdutzt uns in der Kirche zu sehen, wo wir doch eigentlich in den USA sein sollten… die Überraschung war groß und die Freude der Freundinnen riesig!!!

Danach gehen wir drei eigentlich immer zu den Schwiegereltern, machen dort Bescherung und fahren dann gegen halb 6 wieder nach Hause, wo dann schon der Schwager das Weihnachtsessen vorbereitet.

Dieses Jahr sind die Schwiegereltern über Weihnachten im Urlaub, also haben sie Pech gehabt und werden eben nicht besucht 😉

Dafür konnten wir die extra Zeit gut gebrauchen, denn unsere mitgebrachten Weihnachtsgeschenke waren weder verpackt noch beschriftet und die Weihnachtstafel wollte auch noch gedeckt werden.

Pünktlich um halb 6 gab es dann Turkey mit Serviettenknödel, Rotkohl, Maronenpüree, Kartoffeln und Soße. Yum Yum!!

Anschließend gab es noch Zitronencreme mit Erdbeersoße und Baileyscreme zum Nachtisch. Ebenfalls Yum Yum!! ^^

Weihnachten

Um 7 Uhr schlichen wir dann alle Richtung Wohnzimmer und lauschen, ob das Christkind und der Weihnachtsmann schon da gewesen sind…

Der Haufen unter dem Weihnachtsbaum wächst jedes Jahr… zumindest sieht es so aus 😉

Dann darf das jüngste Mitglied der Familie das erste Geschenk holen und der Person überreichen, dessen Name darauf steht. Diese Person packt dann sein Geschenk aus und holt anschließend das nächste, so geht es immer weiter, bis alle Geschenke weg sind. Gedauert hat das dieses Jahr von 7-11 Uhr, wir sind allerdings auch 9 Leute. J

Wir haben uns dieses Jahr bewusst nichts gewünscht, da unsere Familie Geschenk genug ist und wir schon etwas zu unserem Flug dazubekommen haben.

Töchterlein wurde wie jedes Jahr mit Geschenke überhäuft und konnte es nicht abwarten all ihre Geschenke schnellstmöglich auszupacken. Beim Auspacken unseres Geschenkes (Tabeo e2 – Kindertablet) wurden die Augen nicht nur groß, sondern riesig, die Freunde war enorm, immer wieder stockte ihr der Atem und sie schaute den Karton ungläubig an. Mama und Papa wurde mehrmals um den Hals gefallen und ihr Herz klopfte ihr fast aus der Brust. Die Überraschung ist geglückt. *schön*

Den 1. Weihnachtstag haben wir drei – dank Jetlag – bis 12 Uhr geschlafen und mussten uns dann im Eiltempo fertig machen, um pünktlich um 13 Uhr bei der (Ur)Oma zum Weihnachtsessen zu sitzen, direkt im Anschluss wurde noch die andere – erst kürzlich verstorbenen – (Ur)Oma auf dem Friedhof besucht. Von dort aus ging es dann zur (Groß)Tante, wo wir auch bis abends schön zusammen gegessen und gefeiert haben.

Der Jetlag wollte nicht so schnell von uns weichen, sodass mein Schatz und ich noch bis in die Puppen „Modern Family“ geguckt haben.

Heute waren wir dann alle nochmal zusammen Essen (immer diese Fresserei an den Weihnachtstagen, von meinen abgenommenen 5-6kg wird danach nicht mehr viel übrig bleiben 😦 ). Und gleich geht das Töchterlein zur aller besten Freundin spielen und wir bekommen Besuch von meiner Tante und meinte Eltern und meine Schwester wird auch da sein, denn die tritt morgen schon wieder die Rückreise an….

Viel Action über die Weihnachtstage, aber ehrlich gesagt nicht stressig, sondern schön, denn ich liebe meine Familie und bin gerne mit ihnen zusammen und die Zeit hier muss ja auch ordentlich genutzt werden.

Ich hoffe hier hattet/habt auch ein schönes Weihnachtsfest mit oder auch ohne eure Familien verbracht!!

Eure Jane

PS: Vielleicht mag ja der ein oder andere die Highlights unter euren Weihnachtsgeschenken verraten, denn das nächste Weihnachten kommt schneller als man denkt, und Inspiration kann man nie genug haben. 🙂

Planung ist die halbe Miete….

Ich bin ein Planungsmensch, durch und durch. Ich liebe es To-Do-Listen zu erstellen und abzuhaken, ich liebe es Listen zu schreiben und Zeitleisten und und und… ich tue das um mir vor Augen zu halten, was noch so ansteht, was dringend und weniger dringend erledigt werden muss und wie lange ich noch auf etwas bestimmtes warten muss…

Ich tue das nicht um mich zu stressen, im Gegenteil, ich nehme mir den Druck, etwas Wichtiges zu vergessen… Am liebsten schreibe ich meine Listen übrigens Handschriftlich auf weißem blanko Papier mit bunten Filzstiften… verrückt aber wahr!

So für meine kommende Schwangerschaft habe ich mir natürlich auch eine To-Do-Zeitleisten-Liste angefertigt… da meine erste Schwangerschaft völlig unerwartet kam, konnte ich damals natürlich nichts planen, deswegen stürze ich mich diesmal umso mehr darauf…. Ebenfalls verrückt aber wahr! ^^

Vorgestern habe ich meine letzte Pille vom vorletzten Blister genommen, demnach nehme ich die vorerst letzte Pille am 15.01.2014 ein. Ein guter Start ins neue Jahr wie ich finde 😛

Exkurs: Dienstag und Mittwoch haben sich mein Schatz und ich aber voll die in Wolle bekommen… zwei Tage lang haben wir kaum ein Wort miteinander gesprochen (vor der Kleinen haben wir heile Welt gespielt, war ja auch noch heile, es hat nur gewittert) Mittwoch konnte ich einfach nicht mehr anders als ihm heulend in den Arm zu fallen, danach war das Problem gegessen. Als wir die Kleine ein paar Stunden später vom Schulbus abgeholt haben, lagen wir uns in den Armen und ich hab ihn gefragt, ob ich jetzt – wenn wir über Weihnachten in Deutschland sind – nochmal eine 3-Monatspackung Pillen holen soll… die klare Antwort war Nein… er ist bereit und ich einfach überglücklich! Exkurs Ende 😉

Scharf Schießen wollen wir allerdings erst ab Mai, so will es die Planung. Ein Kind im Februar/März wäre einfach perfekt. Also Daumen drücken, dass es möglichst beim 1. (2.) mal klappt.

Pünktlich zum Tod der Pille werde ich mit dem RICHTIGEN Messen der Basaltemperatur beginnen. Wieso richtig? Weil ich jetzt schon messe… klar ich weiß jetzt während der Pille bringt es gar nichts… außer, dass ich mich daran gewöhne jeden morgen zu messen. Wenn das erste Zyklusblatt fertig ist, zeige ich es euch natürlich (wenn Interesse besteht). Das richtige Thermometer habe ich schon, es sollte bestmöglich eins sein, das zwei Nachkommastellen anzeigt. Meins piept nicht nach einer bestimmten Zeit, sondern wenn es fertig ist mit Messen. Sollten sich dabei Fehler zeigen, werde ich mir dabei eine Uhr stellen….

Drei Monate vor dem ersten scharfen Schuss (also Anfang März), werde ich mit Nahrungsmittelergänzungen anfangen… hier in den USA ist es nicht besonders einfach seinen Tagesbedarf an Vitaminen & Co aufzunehmen *Ausredeaus* ich werde mich bei unserem Deutschlandaufenthalt mit den A-Z Mama Vitaminen von dm eindecken. Die sind günstig und enthalten die“ gleichen“ Inhaltsstoffe wie die meisten anderen Nahrungsergänzungsmitteln für Schwangere, Stillende und Frauen mit Kinderwunsch auch. (Dazu mache ich nochmal einen extra Beitrag, wenn es soweit ist).

Der Mai wird dann der erste spannende Monat, bzw. Anfang Juni, wenn es dem ersten Test entgegen geht… ich hoffe, dass Tante Rot so schnell nicht mehr zu Besuch kommen wird… wenn ihr versteht….

Alle Daten im Überblick:

15.Januar: Letzte Pille

Ca. 18. Januar (Mit der ersten Mens): Start Basaltemperatur messen

1. März: Start Nahrungsergänzungsmittel (Mama A-Z von dm)

Mai: Startschuss zum Scharf Schießen

Juni: NMT?! Hoffentlich positiv testen *optimistischBin*

Ist von euch gerade jemand am „üben“, schwanger oder wartet noch jemand aufs scharf schießen? Würde mich freuen wenn ihr mir ein Kommentar hinterlasst 🙂

Lg eure Jane