Coole DIY-Ideen

Letzte Woche habe ich euch ja von unserem Wochenende erzählt und von einem Stand, an dem es wirklich tolle Bilder gab. Mir persönlich waren die Bilder viel zu teuer, aber ich fand sie so schön, dass ich euch davon berichten möchte. Als ich dazu etwas im Internet recherchiert hatte, habe ich gesehen, dass nicht nur ich diese Bilder ganz wundervoll finde, sondern auch andere. 😉 Und dass man sie sich auch „ganz einfach“ selber machen kann.

Ich würde gerne ein zwei Bilder davon machen und zu Weihnachten verschenken, leider würden diese Kunstwerke mein Handgepäck sprengen, weshalb ich diese Geschenkidee wohl aufs nächste Jahr verschieben muss. xD

image(6)

Die erste Technik nennt sich String-Art. Dabei werden Nägel in ein Brett geschlagen und mit Fäden wird daraus ein Bild gesponnen. Super easy und günstig nachzumachen. (Ich glaube in der Grundschule haben wir das mal in Klein und mit Wolle gemacht *grübel*)

Bei der zweiten Technik, werden Kronkorken plattgeschlagen und auf einem Brett zu einem Bild genagelt. Das erfordert zwar etwas mehr Kraft und eine Menge Kronkorken, aber der Effekt ist super und die Männer freut es sicher ein paar mehr (alkoholfreies) Bier zu trinken. ^^

Also falls euch noch ein Dekoelement in eurer Wohnung fehlt oder ihr noch ein Weihnachtsgeschenk braucht, konnte ich euch vielleicht zum nachbasteln inspierieren. 🙂

Eure Jane

PS: Bei Google-Bilder „Stringart“ oder „Kronkorken Bilder“ eingeben und noch mehr Inspiration finden 😉

Werbeanzeigen

Unser letztes Wochenende

Letztes Wochenende waren wir bei einem Kunstfest in einem Park hier in der Nähe. Der Shuttlebus dorthin, war kein normaler Bus (so etwas sieht man hier selten), sondern ein schöner gelber Schulbus. Ich wollte schon immer mal in einem amerikanischen Schulbus fahren. Ein Traum ging in Erfüllung. 😉

Bei dem Fest gab es viele Bilder und Kunstwerke, aber auch Backwaren und Informationsstände. Einige der Bilder waren verrückt: der Stand mit den (hässlichen) Hundebildern *pardon*

Waren lustig: Der Stand mit den Bildern auf denen Plastik-Action-Figuren auf Weltreise waren

Waren abstrakt: Der Stand mit den Bildern die keinen Sinn ergaben, oder doch?!

Und waren kreativ: Der Stand mit den Bildern aus Fäden und Kronkorken *genial*

Von dem letzten Stand werde ich euch nochmal genaueres erzählen.

Unsere Tochter hatte auch ihren Spaß. Sie konnte Duftbänder klopfen, ein großes Gesamtkunstwerk aus Strohhalm-Ketten mitgestalten oder einen Kaffeefilter-Schmetterling basteln. Dazu gab es schönstes Herbstwetter und Live-Musik.

Den Sonntag wollten wir eigentlich zum Fauli-Tag erklären, aber durch die Zeitumstellung (hier in den USA machen wir das eine Woche später) kam uns der Tag doch etwas zu lang(weilig) vor. Deswegen haben wir beschlossen, das erste Mal hier in den USA ins Kino zu gehen. Schon in Deutschland hatten wir beschlossen in „Cloudy with a Chance of Meatballs 2“ zu gehen (zu dt. „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2“ bekloppter Titel, ich weiß ^^). Durch die Zeitumstellung standen Einige ratlos vor dem Kino, weil sie entweder zu früh oder zu spät zum Kino gekommen waren. Wir zum Glück nicht, obwohl das sonst immer mir passiert.^^

Im Kino hatten wir dann die Wahl zwischen Popcorn mit oder ohne Butter. Tja, wenn schon denn schon, MIT Butter bitte. Als der Kassierer uns dann allerdings fragte, ob wir Chilli, Cheddar oder Knoblauch Pulver dazu haben wollten, ahnte ich böses… und wurde nicht enttäuscht: Salziges butteriges Popcorn, das auch ohne Pulver eine käsige Note hatte. *würg* (Komischerweise war der RIESIGE  EIMER nach dem Film trotzdem ALLE)

Das Kino war schön leer und da es keine Platzkarten gibt, hatten wir (fast) freie Platzwahl. Herrlich!

Der Film war – wie erwartet lustig und selbst über die sonst langweilige Werbung konnten wir lachen… die Amis haben’s echt drauf ^^

Und weil wir vor dem Film mindestens 3 tolle Film-Vorschauen gesehen haben, die bis Januar noch ins Kino kommen, wird das nicht unser letzter Kinobesuch gewesen sein. (nur schmuggel ich das nächste Mal süßes Popcorn ins Kino…. xD )

Bis dahin

Eure Jane