Erster Zyklus OHNE Pille

So es ist vollbracht… der erste Zyklus nach Absetzen der Pille.

Ich habe fließig jeden morgen vor dem Aufstehen meine Temperatur gemessen, um zu sehen wie sich mein Zyklus einspielt.

Am 11. Zyklustag (ZT) habe dann gelesen, dass man mindestens 3 Minuten messen soll wenn man oral misst. Ich möchte ungern anal bzw. vaginal messen, nur um kürzer messen zu müssen. Deswegen habe ich ab dem 12. ZT erst bis zum Piep gemessen (ca. 20-40 Sekunden) und dann nochmal weitere 3 Minuten und beide Ergebnisse notiert.

Dabei ergab sich, nachdem ich die Werte bereinigt hatte (d.h. die zweite Kommastelle auf- bzw. abgerundet habe: z.B. 36,72 = 36,7 oder 36,66=36,7), folgendes Diagramm:

1.bereinigtDas hat mir gezeigt, dass ich nur bis zum Piepen messen brauche, da die Temperaturanstiege und -abfälle (heißt das so?! ^^) identisch sind. Messen tue ich übrigens mit dem Domotherm Rapid von Amazon für knappe 6€.Ich hab es mir geholt, weil es 2-Nachkommastellen hat, eine flexible Messspitze und den letzten Wert speichert, so kann man später nochmal nachschauen, falls man den Wert nicht sofort notiert hat.

Um den Wert einzutragen benutze ich die App WomanLog. Dort kann man neben der Temperatur auch Cervix-Beobachtungen und andere Sympthome/Gefühlslagen notieren. Weil ich die Darstellung der App aber total unübersichtlich finde, notiere ich die Werte zusätzlich noch bei dem Zykluskalender von urbia. Den finde ich wirklich super und finde es echt schade, dass die dazu noch keine App rausgbracht haben. 😦

Mein Zyklusblatt von diesem Monat sieht da folgendermaßen aus:

1.Meine Temperatur ist in meinem ersten Zyklus noch gleichbleibend, weswegen ich auch vermute, dass die Software von urbia meinen Eisprung (ES) auf einen anderen Tag datiert hat (ZT 19) als ich (ZT 14/15).

Was ich aber viel schlimmer finde ist, dass meine Temperatur nach dem ES total langsam angestiegen ist und schon am ZT 25 abgefallen ist. Das macht eine Hochlage von 10 Tagen, laut meiner Prognose und 6 Tage laut urbia. Laut Doktor-Google sieht das nach einer Gelbkörper(hormon)schwäche aus, was ich gar nicht lustig finden würde:

Eine Gelbkörperschwäche ist ein häufiger Grund dafür, dass eine Frau nicht schwanger wird oder gehäuft sehr frühe Fehlgeburten (Frühaborte) erleidet.

Bei mir treffen die hier genannten Sympthome alle zu… 😦

Bei der Lutealinsuffizienz[/Gelbkörperschwäche] ist der zweite Zeitraum jedoch kürzer und dauert keine 14, sondern max. 12 Tage. Äußerlich kann dies nur daran festgestellt werden, dass sich die Körpertemperatur in der 2. Zyklushälfte lediglich schleppend erhöht oder Schmierblutungen auftreten.

Sollte sich das im nächsten Zyklus wiederholen, werde ich wohl zu Mönchspfeffer greifen:

Bei bestehendem Kinderwunsch kann eine Gelbkörperschwäche auch mit pflanzlichem Mönchspfeffer behandelt werden, bevor zu künstlichen Hormonpräparaten gegriffen wird. Mönchspfeffer regt den Gelbkörper an, vermehrt Progesteron auszuschütten. Die Gebärmutterschleimhaut wird besser aufgebaut und die Bedingungen für eine Schwangerschaft können sich verbessern.

Ich versuche jetzt allerdings noch keine Panik zu schieben, denn ich habe auch gelesen, dass es nicht selten vorkommt, dass man nach absetzen der Pille erst einmal eine Gelbkörperschwäche hat (dazu hier mehr).

Jetzt warten noch ca. 4 Zyklen und 3x rote Pest auf mich, bis es endlich soweit ist. Ich hoffe, dass sich mein Zyklus bis dahin voll reguliert hat und meine kleinen Wehwehchen verschwunden sind.

Eure hoffnungsvolle Jane

Werbeanzeigen

Wir war’n dann mal weg….

Hier in den USA war am 17.Februar President Day, langes Wochenende also. Und da am Freitag auch noch Valentinstag (GAAAANZ große Sache hier in den Staaten!!!) war, haben wir uns überlegt das Wochenende mit einem Ausflug zu verbringen.

Nach langem hin und her überlegen, entschieden wir uns für die Smoky Mountains im Bundesstaat Tennessee.

Auf dem Hinweg machten wir Halt in Chattanooga, das US-Zuhause von Volkswagen, und schauten uns die Ruby Falls an. (Komischerweise musste ich die ganze Autofahrt ganz dringend mal für kleine Mädchen, da die Fahrt aber nur etwas über 2 Stunden dauern sollte, habe ich mir einen Halt an der, nicht vorhandenen, Raststätte verkniffen.)

Auf den Bergen in Chattanooga lag teilweise noch Schnee und da unser Stüdstaaten-Auto natürlich keine Winterreifen hat, war mir schon ganz übel am Fuße des Berges… bringt aber alles nichts, wer die Ruby Falls sehen möchte muss den Berg schon hoch und höher und höher und…. hä?! Wo ist das denn? Oben angekommen war die Aussicht zwar wunderschön, aber angesichts des Schnees und meiner leichten Höhenangst auch schwindeleregend…. also den Berg wieder runter… tja, wie wir an diesem RIESEN Schild, zwei Meile weiter unten, vorbeifahren konnten ist mir immernoch unerklärlich…. ^^

DSC05100DSC05203 DSC05107

Mittlerweile hatte ich schon richtig Bauchweh vom „anhalten“, also schnell auf die Toilette… Kurz zusammengefasst: AUA. Ich hatte meineallererste Blasenentzündung meines Lebens bekommen, gerade jetzt, und ahnte nicht einmal etwas davon, denn als ob das nicht schon reichen würde, habe ich auch noch meine Periode bekommen (viel zu früh, aber dazu schreibe ich nochmal was extra) und schon die Schmerzen deshalb darauf.

Naja da muss Frau jetzt durch, schließlich waren die Tickets für die Führung schon gekauft und die Fahrt sollte ja nicht umsonst sein. Also schnell eine Paracetamol eingeschmissen und ab zu den Ruby Falls.

Um allerdings zu den Ruby Falls zu kommen, muss man ca. 1 Meile durch eine, mal mehr mal weniger, enge Höhle gehen. Ich bekam Kreislauf, hatte Schweißausbrüche, Unterleibschmerzen und zu guter letzt fast eine Panikattacke weil ich Platzangst bekam. Die Ruby Falls haben mich das allerdings für exakt 10 Minuten vergessen lassen, denn genau solange durfte man sich dann den Wasserfall im Berg ansehen. Atemberaubend schön, aber leider etwas kurz. Egal mir war es recht, denn ich wollte einfach nur *verzeihung* PINKELN!!

DSC05192

Zu dem Zeitpunkt ging ich allerdings noch davon aus, dass das normale Regelschmerzen sind, schließlich war das meine erste richtige Periode nach Mirena und Pille und ich hatte vorher noch NIE eine Blasenentzündung. Ich fing arg an mir zu zweifeln, ob ich jemals eine zweite Schwangerschaft durchstehen würde, wenn ich schon heulen könnte, wenn ich meine Periode bekomme. *peinlich*

Egal, ich biss die Zähne zusammen und weiter ging die Tour – zum Creativ Discovery Museum für Kinder. Mittlerweile tat jeder Schritt weh und so machte ich mir es auf einem Sofa nahe der Toiletten „bequem“ und schickte den Schatz mit dem Töchterlein los. Doktor Google brachte dann die Diagnose Blasenentzündung und so harrte ich, dem Töchterlein zuliebe, noch zwei Stunden auf dem Sofa aus. Meine verzweifelte Google-Suche in den USA an Antibiotikum zu kommen, ohne einen Arzt gesehen zu haben, brachte mich nur in die Tierhandlung… Ähm, nein danke. Aber Cranberry Saft soll helfen, habe ich gelesen.

Also ging unsere Tour weiter, nächstes Ziel Walgreens (Drogerie-Kette in den USA). Die nette Dame an der Pharmazie-Ecke gab mir noch ein Mittel gegen das Brennen mit und so verließ ich mit Cranberrysaft und einer Packung „Urinary Pain Relief“ den Laden.

Auf dem Weg zum letzten Ziel des Tages, dem Hotel nähe der Smokys, warf ich die ersten zwei Tabletten ein und las dann noch die Bewertung des Medikaments. Zum Glück alle positiv und die Wirkung sollte schon 30-45 Minuten später einsetzen. Tat es auch, Gott sei Dank! 🙂

Wie es uns die nächsten zwei Tage erging berichte ich morgen, mein Schatz kommt nämlich gleich nach Hause und bringt viel Hunger mit… gute Vorbereitung ist da  Gold wert *hehe*

Bis Morgen also,

Eure Jane