Kurzmitteilung

Es ist so viel passiert …

Hallo meine Lieben,

tut mir wirklich wahnsinning leid, dass ich erst jetzt wieder von mir hören lasse, aber die letzten zwei Wochen waren wirklich picke packe voll.

Neben dem alltäglichen Unterrichten, Kochen, Töchterlein (und ab und zu den Mann) bespaßen, Aufräumen, Einkaufen, Zyklus beobachten, Nähen und und und kam letzte Woche auch noch der Spring Break dazu.

Wie ich schon einmal erwähnt hatte, bekamen wir wir United Airlines Gutscheine im Gesamtwert von 1500$, mit denen wir unsere Flüge für New York City gekauft haben (es sind sogar noch knapp 500$ übrig, vielleicht fliegen wir doch nach Orlando, anstatt dorthin zu fahren).

Von Dienstag bis Samstag haben wir 5 wundervolle Tage in der Stadt die niemals schläft verbracht und uns ordentlich die Hacken abgelatscht. *AuA*

Weil wir so viel erlebt haben, werde ich wohl zu jedem Tag einen Bericht schreiben.

Schaut also die Tage rein, wenn ihr was über New York, meinen letzten Zyklus oder mein aktuelles Gewicht lesen wollt. 😉

Bis dahin

Eure Jane

Advertisements

Wieso es hier grad etwas still geworden ist….

Oh man es ist schon wieder eine Woche vergangen seit meinem letzten Blogeintrag *schäm* und auch bei Instagram war ich eher die stille Zuschauerin/Leserin, als das ich selbst etwas beigetragen habe.

Dafür gibt es zurzeit mehrere Gründe:

Sport… wie ihr ja wisst, quäle ich mich gerade mit 30 Days Shred… quälen trifft es grade sehr gut, denn momentan ist es echt Quälerei!!! Nicht das ich Muskelkater habe, sondern meine Motivation hat rapide abgenommen. L Eigentlich trainiert mein Schatz abends immer mit, aber jetzt hat er keine Lust mehr und wenn er dann im Bett liegt und mir beim rumhampeln zusieht, ist das nicht nur gemein und unmotivierend, sondern durch seine Kommentare auch noch zum schlapplachen und dann ist ein konzentriertes Workout eher unsinnig. Heute schließe ich trotzdem Level 2 ab und habe genau wie letztes Mal, 14 Tage für die 10 Tage gebraucht. Noch akzeptabel wie ich finde.

DENNOCH steht mein Gewicht!!! Ich habe in den 14 Tagen nur 200g abgenommen. Also gar nicht. Und das trägt nicht gerade dazu bei, dass ich motivierter bin… naja die Maße habe ich noch nicht wieder gecheckt, aber mein Bauch lässt nichts Gutes ahnen.

Das bringt mich schon zu meinem zweiten Grund. Denn ich bin durch Zufall auf ein Präparat gestoßen, dass merklich dazu beitragen soll, Körperfett zu reduzieren. Muskeln und Oberweite sollen davon – angeblich – unangetastet bleiben. Das Präparat nimmt man jeweils vor den Mahlzeiten und das 20-40 Tage lang. Zusätzlich sollte man seine Kalorienzufuhr, je nach dem wie schnell man abnehmen möchte, auf 500, 800, 1200 oder 1500 kcal reduzieren. 500kcal empfinde ich als bedenklich, auch wenn man sich durch das Präparat weder hungrig noch schlapp fühlen soll.

Ich nutze also momentan viel Zeit in die Recherche dieses Präparats, welches in Deutschland gespritzt wird (Kosten für einen Behandlungsdurchgang (20-40 Tage) belaufen sich auf ca. 2500€. In Deutschland gibt es wohl auch die Variante mit Tropfen (70-100€ + Versand für 3 Wochen). In den USA ist die Tropfen-Variante schon sehr verbreitet. Hier gibt es die Tropfen in jedem Wal-Mart für umgerechnet 15€/4Wochen.

Ich würde es gerne testen, 20 Tage lang, 800-1000 kcal und weiterhin ca 20min Sport. Allerdings finde bisher nur viel zu viele positive Meinungen und Ergebnisse dazu und viel zu wenig Negatives. Das macht mich stutzig…

Angeblich sollen so 2-3 Pfund (500 kcal) bis 1 Pfund (1200 kcal) am Tag purzeln.

Ich halte euch auf dem Laufenden, falls ich mich für einen Selbsttest entscheiden sollte.

Soooo jetzt kann ich schon wieder nicht zu Ende schreiben, weil ich Mittagessen kochen soll… mehr also morgen – versprochen! J

 

Eure Jane

Die Grapefruit-Diät

Oh GottohGott nicht schon wieder eine neue Diät. Ich hasse Diäten. Und ich hasse es noch viel mehr, dass man überhaupt Diäten machen muss/will. Seit der Geburt meiner Tochter, schleppe ich jetzt schon meine 5-7kg „Babyspeck“ mit mir herum. Während der Schwangerschaft habe ich 21kg zugenommen, wovon nur 8kg nach der Geburt verschwunden sind. Weitere 5-6kg habe ich durch die Schlank-im-Schlaf-Diät abgenommen.

Ich habe danach meine Ernährung etwas umgestellt – so wie es ja eigentlich auch am besten ist – aber ich esse auch einfach gerne. Deswegen habe ich auch schon wieder etwas mehr auf den Rippen.

Insgesamt würde ich gerne einfach noch 5kg verlieren. Aber ohne Diät – eigentlich.

Denn vor ein paar Wochen habe ich gelesen, dass Wissenschaftler aus Florida herausgefunden haben, dass Grapefruits dabei helfen abzunehmen, ohne dass man seine Ernährung umstellt (das heißt aber auch nicht, dass man jetzt nonstop Junk-Food essen dürfte, aber das ist euch ja auch klar). Sie baten ihre Teilnehmer nur darum vor jeder Mahlzeit eine halbe Grapefruit zu löffeln, oder 150ml frisch gepressten Grapefruitsaft zu trinken. In den 12 Wochen verloren die Teilnehmer zwischen 1,5 – 4,5kg.

Grapefruit

Die Grapefruit sorgt dafür, dass der Insulinspiegel im Blut gesenkt bleibt, wodurch weniger Fett aus der Nahrung eingelagert wird. Der Bitterstoff der Grapefruit (Naringin) regt zudem die Lebertätigkeit an, was den Fettabbau zusätzlich unterstützt.

Grapefruits kann man eigentlich das ganze Jahr über kaufen, weshalb man jederzeit mit der „Diät“ anfangen kann.

Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren bzw. bin ich jetzt schon seit 2 ½ Wochen dabei. Bisher schmeckt mir die Grapefruit noch sehr gut und ich glaube, dass ich die 12 Wochen gut aushalten werde. Vielleicht mache ich alle vier Wochen ein Gewichtsupdate, um euch auf dem Laufenden zu halten.

Grapefruitige Grüße

Eure Jane

ACHTUNG: Es gibt Medikamente deren Wirkung durch die Grapefruit gehemmt wird! Die Antibabypille gehört aber nicht dazu.