Unsere bisherige Ausflüge in den USA

Seit dem wir in die USA gekommen sind, haben wir schon das ein oder andere Wochenende genutzt, um uns die nähere Umgebung anzusehen. Naja nähere Umgebung ist vielleicht übertrieben… zwischen 5-10 Stunden hat uns die Fahrt dann doch gekostet, aber das Autofahren in den USA ist sehr entspannt, da die Interstates (Autobahnen) doch meistens dreispurig sind und ohnehin nicht viel auf den Straßen los ist. Die Kleine stört das lange Autofahren *gottseidank* überhaupt nicht, sie beschäftigt sich während der Fahrt mit Malen, Rätselbüchern, Ipad spielen und Serien gucken. Die obligatorische Pause haben wir genutzt um die verschiedenen Fastfoodketten auszuprobieren ^^.

So waren wir bei Mcdonalds, Burger King, Taco Bell, Chick-fil-A und Wendys… geschmeckt hat es überall und Softeis haben wir auch immer bekommen. *daumenhoch*

Memphis + Nashville

Unser erstes verlängertes Wochenende sind haben wir Tennessee (soviele n und e und s ^^) erkundet. Den ersten Tag haben wir uns Memphis vorgenommen. Am zweiten Tag war Nashville dran.

Wer an Memphis denkt, denkt natürlich auch sofort an Elvis‘ Graceland. Und so war es auch bei uns: ein Memphis Besuch ohne Graceland ist wie Pommes ohne Majo/Ketchup. Und auch wenn wir uns nicht zu den Evlisfans zählen, sollte man sich Graceland mal angesehen haben.

Und wir wurden nicht enttäuscht. Sein Anwesen und die ganzen Museen dazu sind wirklich beeindruckend. Selbst seine eigenen Flugzeuge können von innen bestaunt werden. Memphis + Graceland ein MUST SEE in Tennessee! (Coupons für Graceland findet man direkt auf deren Internetseite und ich rate dringend davon ab, die Fotos, die am Eingang gemacht werden zu kaufen -> miese Qualität!)

Weiter ging es am nächsten Tag nach Nashville – der Music City der USA. Nashville ist zwar besonders in der Country Musik-Szene beliebt, bietet aber neben ihrem Musikalischen Aspekt auch einige sportliche Highlights (NFL und NHL – Football und Eishockey).

Bei unserem Gang zum Nashville Broadway (MUST SEE) geht man praktisch am Eishockeystadion vorbei. Ein Gang in den Souvenierladen lohnt sich auf jeden Fall! Da gibt es echt verrückte Sachen zu kaufen. Auf dem Broadway selbst hört man aus jedem Laden Livemusik strömen und an jeder Ecke gibt es die bekannten Cowboysboots für Frauen, Männer und Kinder. Wenn man ein Paar dieser echten Kultstiefel haben möchte, sollte man sie sich in Nashville kaufen außerdem bieten viele Läden den Buy1Get1Free-Rabatt an. Bei meinem nächsten Besuch werde ich auf jeden Fall ein Paar mitnehmen!!! Das Highlight meiner Tochter war der Süßigkeitenladen, in dem die Süßigkeiten von Hand hergestellt werden und dann in Zügen an der Decke durch die Gegend fahren. Die Süßigkeiten kosten zwar ein Vermögen, aber einen Blick in den Laden sollte man trotzdem wagen.

Eure Jane

Werbeanzeigen