2 x Lecker-Schmecker (1x Low Carb)

Kennt ihr das auch, diesen fiesen Hunger am Nachmittag? Zu früh für das Abendessen und ein zweites Mittagessen ist nicht drin… Klar jetzt ein schönes Stück Kuchen und ein Latte Macchiato… WENN da nicht die vielen Kalorien wären UND man den Kuchen erst mal backen oder kaufen müsste…

Für diesen Nachmittagshunger habe ich jetzt zwei schnelle Gegner, die einen bis zum Abendessen aushalten lassen: Den beerigen Joghurtdrink und einen leichten Schoko-Frappé

 

Beeriger Joghurtdrink

300g Joghurt

2 EL Zitronensaft

50g TK Beeren-Mix

Ergibt 350ml

TK Beeren (in der Mikrowelle) auftauen – den Joghurt mit dem Zitronensaft glatt rühren – Beeren dazugeben – fertig J (n. Bed. süßen)

Ca. 85 kcal 10KH, 1,5F, 8EW (Ca 1,6 WW Punkte)

 

Leichter Schoko-Frappé

1 Tasse Crush-Eis

200ml Milch (hier 0,3-1,5%)

1TL Nutella

2 EL Kakaopulver (z.B. Nesquick)

1 EL ungesüßtes Kakaopulver (z.B. Hershey)

n. Bed. Chocolate Chips

Non fat Sprühsahne

Schoko-Sirup

Ergibt 2 Gläser

Crush-Eis und Milch in einem geeigneten Standmixer mixen, bis das Eis fein geworden ist – dann Nutella, Kakaopulver und ggf. die C-Chips dazu und mixen – ist die Maße zu flüssig, noch etwas Eis dazu geben und nochmal mixen – mit der Sprühsahne und dem Sirup garnieren – fertig

1 Glas 140kcal, 23KH, 4F, 5,5EW (ca. 2,75 WW Punkte)

 

Guten Durst

Eure Jane

PS: Ich hab jetzt angefangen auch WW Punkte mit unter die Rezepte zu schreiben, da ich mich aber nicht so sehr mit WW auskenne, dürft ihr mich gerne korrigieren 😛

Werbeanzeigen

Low Carb Muffins – Banane-Apfel-Karotten-Muffins

Wie ich ja schon angekündigt habe, achte ich darauf etwas weniger Kohlenhydrate zu mir zu nehmen. Deswegen probiere ich momentan öfter mal Low Carb Rezepte aus, oder ändere bestehende Rezepte in Low Carb um.

Bei meinem letzten Versuch sind dabei diese Muffins entstanden.

20140129-103355.jpg

Banane-Apfel-Karotten-Muffins

90g Nüsse

(z.B. 20g Erdnüsse, 30g Pecans, 40g Mandeln)

 50g Dinkelmehl

 1 Banane

 1 Apfel

 60g Karotte

 1 EL Zitronensaft

 1 Ei

 130g Joghurt

 1 ½ TL Backpulver

 ¼ TL Natron

½ TL Zimt

Ergibt 12 Muffins

 

Ofen auf 180°C aufheizen – Nüsse mahlen – Mehl, Backpulver, Natron und Zimt dazu geben – die Banane zerdrücken, den Apfel und die Karotten reiben – Joghurt, Zitronensaft, Ei und das Obst/Gemüse zu den trockenen Zutaten dazugeben und verrühren – den Teig in 12 Förmchen in einem Muffinsblech für ca. 20 Minuten backen (Stäbchenprobe) – nach dem backen aus dem Blech holen und im ausgeschalteten Ofen* stehen lassen (das mache ich, weil sie dadurch noch etwas an Feuchtigkeit verlieren. Wer sie matschig mag, braucht dies nicht tun) –Fertig 🙂

 * Ofen evtl. einen Spalt offen lassen

Hier noch die Nährwert-Angaben für einen Muffin

20140129-103824.jpg
Die Muffins einfach in einer Tupperschüssel (im Kühlschrank) aufbewahren, so sind sie griffbreit als kleiner Snack zwischendurch.

Eure Jane