Unser Weihnachten

Wie die Instagramer schon mitbekommen haben, war unsere Heimreise nach Deutschland mit viel Pech bestraft, sodass unser Weihnachten dieses Jahr erheblich stressiger war als sonst. (Für alle Nicht-Instagramer werde ich in den nächsten Tagen noch einen Beitrag verfassen 🙂 )

Unser Weihnachten verläuft schon seit vielen Jahren demselben Ablauf. Am Heiligen Abend Nachmittag gehen wir alle gemeinsam (Oma+Opa, Tanten und wir drei) in die Kindermesse mit Krippenspiel. Das Krippenspiel wird jedes Jahr von den Kindergartenkindern vorgeführt, bei dem meine Tochter letztes Jahr auch als Engel teilgenommen hat. Zuckersüß und schön anzusehen, vor allem, weil man die meisten Kinder kennt. Dieses Jahr war die beste Freundin meiner Tochter die Maria und Töchterlein war mächtig stolz auf ihre Freundin.

Viele Eltern waren verdutzt uns in der Kirche zu sehen, wo wir doch eigentlich in den USA sein sollten… die Überraschung war groß und die Freude der Freundinnen riesig!!!

Danach gehen wir drei eigentlich immer zu den Schwiegereltern, machen dort Bescherung und fahren dann gegen halb 6 wieder nach Hause, wo dann schon der Schwager das Weihnachtsessen vorbereitet.

Dieses Jahr sind die Schwiegereltern über Weihnachten im Urlaub, also haben sie Pech gehabt und werden eben nicht besucht 😉

Dafür konnten wir die extra Zeit gut gebrauchen, denn unsere mitgebrachten Weihnachtsgeschenke waren weder verpackt noch beschriftet und die Weihnachtstafel wollte auch noch gedeckt werden.

Pünktlich um halb 6 gab es dann Turkey mit Serviettenknödel, Rotkohl, Maronenpüree, Kartoffeln und Soße. Yum Yum!!

Anschließend gab es noch Zitronencreme mit Erdbeersoße und Baileyscreme zum Nachtisch. Ebenfalls Yum Yum!! ^^

Weihnachten

Um 7 Uhr schlichen wir dann alle Richtung Wohnzimmer und lauschen, ob das Christkind und der Weihnachtsmann schon da gewesen sind…

Der Haufen unter dem Weihnachtsbaum wächst jedes Jahr… zumindest sieht es so aus 😉

Dann darf das jüngste Mitglied der Familie das erste Geschenk holen und der Person überreichen, dessen Name darauf steht. Diese Person packt dann sein Geschenk aus und holt anschließend das nächste, so geht es immer weiter, bis alle Geschenke weg sind. Gedauert hat das dieses Jahr von 7-11 Uhr, wir sind allerdings auch 9 Leute. J

Wir haben uns dieses Jahr bewusst nichts gewünscht, da unsere Familie Geschenk genug ist und wir schon etwas zu unserem Flug dazubekommen haben.

Töchterlein wurde wie jedes Jahr mit Geschenke überhäuft und konnte es nicht abwarten all ihre Geschenke schnellstmöglich auszupacken. Beim Auspacken unseres Geschenkes (Tabeo e2 – Kindertablet) wurden die Augen nicht nur groß, sondern riesig, die Freunde war enorm, immer wieder stockte ihr der Atem und sie schaute den Karton ungläubig an. Mama und Papa wurde mehrmals um den Hals gefallen und ihr Herz klopfte ihr fast aus der Brust. Die Überraschung ist geglückt. *schön*

Den 1. Weihnachtstag haben wir drei – dank Jetlag – bis 12 Uhr geschlafen und mussten uns dann im Eiltempo fertig machen, um pünktlich um 13 Uhr bei der (Ur)Oma zum Weihnachtsessen zu sitzen, direkt im Anschluss wurde noch die andere – erst kürzlich verstorbenen – (Ur)Oma auf dem Friedhof besucht. Von dort aus ging es dann zur (Groß)Tante, wo wir auch bis abends schön zusammen gegessen und gefeiert haben.

Der Jetlag wollte nicht so schnell von uns weichen, sodass mein Schatz und ich noch bis in die Puppen „Modern Family“ geguckt haben.

Heute waren wir dann alle nochmal zusammen Essen (immer diese Fresserei an den Weihnachtstagen, von meinen abgenommenen 5-6kg wird danach nicht mehr viel übrig bleiben 😦 ). Und gleich geht das Töchterlein zur aller besten Freundin spielen und wir bekommen Besuch von meiner Tante und meinte Eltern und meine Schwester wird auch da sein, denn die tritt morgen schon wieder die Rückreise an….

Viel Action über die Weihnachtstage, aber ehrlich gesagt nicht stressig, sondern schön, denn ich liebe meine Familie und bin gerne mit ihnen zusammen und die Zeit hier muss ja auch ordentlich genutzt werden.

Ich hoffe hier hattet/habt auch ein schönes Weihnachtsfest mit oder auch ohne eure Familien verbracht!!

Eure Jane

PS: Vielleicht mag ja der ein oder andere die Highlights unter euren Weihnachtsgeschenken verraten, denn das nächste Weihnachten kommt schneller als man denkt, und Inspiration kann man nie genug haben. 🙂

Werbeanzeigen