Ab in die Ecke und schämen…

So, da kündige ich groß an, dass ich mich bis spätestens Montag wieder melde und dann sowas…

Also die wichtigste Information der letzten Wochen zuerst: Ich bin schwanger und wir sind überglücklich! Es hat tatsächlich gleich im ersten richtigen Zyklus geklappt. Wahrscheinlich, weil wir uns zu dem Zeitpunkt auf den traumhaften Key Inseln in Florida befunden haben. 😉

SSTGetestet habe ich eigentlich viel zu früh bei ES+10, aber der Test war trotzdem positiv, auch wenn der zweite Strich nur ganz leicht zu sehen war. Gereicht hat es aber trotzdem. Geahnt habe ich es aber schon etwas eher, ca. zu ES+5, als meine Brustwarzen ganz empfindlich und dauerhart wurden, dass kannte ich sonst gar nicht von mir. *hehe*

Heute bin ich genau 8+6, also Ende der 9. SSW. Den ersten FA-Termin hatte ich bei 5+0, und da haben wir schon eine kleine Fruchthülle mit Dottersack gesehen. Morgen geht es wieder zum Baby-TV (ich werde berichten).

Seit etwa 5+3 habe ich mit der Übelkeit zu kämpfen, etwa eine Woche eher, als bei der ersten Schwangerschaft. 😦 Seitdem nehme ich also wieder Vomex A Dragees, um den Tag zu überstehen. Ein Versuch auf Nausema (eine B-Vitamin Mischung gegen SS-Übelkeit) umzusteigen ist kläglich gescheitert *kotz*. Jetzt hoffe ich nur, dass ich sie nicht, wie letztes mal, bis zum Ende nehmen muss, denn die Dinger machen ultra müde und übel ist mir trotzdem hin und wieder, aber wenigstens bleibt so das Essen und Trinken drin!

Bis auf die Übelkeit und Müdigkeit habe ich bisher keine Wehwechen. *zumGlück*
Das Gewicht ist bis jetzt von anfänglichen 55,5kg auf 53,6kg runtergegangen und den Bauch kann man bisher nur abends erahnen. Aber wir versuchen trotzdem fleißig jede Woche ein Bauchfoto zu machen.

Ich werde jetzt auch versuchen jede Woche ein kleines Update mit den Wichtigsten Daten zu bringen. Ihr hört jetzt also (hoffentlich) wieder öfter von mir.

Woche 8+6
Bauchumfang 88cm (+2cm zum Ausgangs-Bauchumfang)
Gewicht 53,6kg (-1,9kg zum Ausgangsgewicht)
SS-Anzeichen Übelkeit, Geruchsempfindlich und Müdigkeit (auch durch die Vomex)
Medikamente Täglich: 1x Folio forte, 1x ferro sanol, 1x Magnesium+Kalzium, 1 ½ Vomex Dragees und 1x Omega3
Gedanken der Woche Die Übelkeit macht mir ganz schön zu schaffen und ich reagiere extrem empfindlich auf Gerüche aller Art. Zum Glück haben mein Schatz und meine Tochter viel Verständnis dafür und nehme mir alles was sie können ab. Der Stress der letzten Wochen hat die Zeit zwischen den FA-Terminen schnell vergehen lassen und so freue ich mich total auf morgen, wenn wieder Baby-TV ansteht und meine Tochter das erste Mal ihr Geschwisterchen auf dem Ultraschall sieht. 🙂

Eure schwangere Jane 🙂

Advertisements
Kurzmitteilung

Mini-Update

Wir sind gerade ziemlich busy deswegen ist es hier gerade etwas still….
Nachdem wir vorletzte Woche für 6 Tage in Disney World Orlando waren, haben wir nun gerade Besuch von Verwandten, weswegen nur wenig bis gar keine Zeit bleibt um neue Beiträge zu schreiben.
Aber für ein Mini-Update nehme ich mit jetzt die Zeit:
Mein Eisprung kam diesen Zyklus unverschämterweise einfach 5 Tage eher, genau in unserer Disneywoche, in der wir an alles außer Sex gedacht haben. Tja so spielt das Leben… Jetzt geht es eben erst nächsten Zyklus los. Ein gutes hat es allerdings, Schatz war Super enttäuscht, was natürlich an sich nichts schönes ist, aber es zeigt mir, wir sehr er es will und das er sich auch sehr über Baby Nr.2 freut.

Liebe Grüße, eure Jane t

Nach der Pille ist vor der Schwangerschaft

Oh Mädels (und Jungs) ich kann es kaum glauben, aber nächsten Monat hat mein Eisprung endlich wieder einen Sinn, denn Mai ist offizieller StartSCHUSS, falls ihr versteht was ich meine. Knappe 3 Jahre warte ich auf diesen Moment und jetzt steht er kurz bevor: Ich bin einfach überglücklich!

Natürlich habe ich auch hier und da meine kleinen Sorgen, denn schließlich bringt ein Baby auch immer Veränderungen mit sich, die erst mal bewältigt werden wollen. Dann fragt man sich natürlich auch wie die, dann große Schwester, das alles meistern wird. Sie wünscht sich ebenfalls schon lange ein Geschwisterchen und wird sich (zunächst) sicher sehr freuen, aber der Alltag wird natürlich etwas anderes als sie sich das jetzt vorstellen kann.

Ich selbst habe das Gefühl das alles zum ersten Mal durchzumachen, was sicher daran liegt, dass Nummer 1 ungeplant kam und die Schwangerschaft eher ein Schock als Vorfreude war. Ich habe schon jetzt mehr Sorgen und Ängste als ich es in der gesamten ersten Schwangerschaft hatte und selbst das versetzt mich wieder in neue Ängste. Oh je, Oh je…

Ich habe auch das Gefühl, dass ich alles vom ersten Mal vergesse habe (es liegt ja auch schon gute 6 Jahre zurück), die Freude, die Schmerzen, wie man einen Säugling pflegt und und und nur die Ängste nicht. Komisch und Doof…

Momentan mache ich mir aber noch keine Schwangerschaftssorgen, sondern eher VORschwangerschaftssorgen, die Sorgen überhaupt wieder Schwanger zu werden. Das erste Mal bin ich trotz Pille schwanger geworden, was sicher für meine Fruchtbarkeit spricht, aber meine Zyklen sind noch etwas chaotisch (darüber schreibe ich euch nochmal detailliert die Woche) und da wir vorerst nur im Mai und Juni „scharf schießen“ werden, da es dann zeitlich perfekt passt, mache ich mir natürlich wieder Druck (oh man ey xD ).

Dann macht mir sogar mein Töchterlein etwas zusätzlichen Druck, denn Madame wünscht sich ein Schwesterlein. Klar ein Bruder ist auch Willkommen, und uns als Eltern ist es sowieso viel wichtiger, dass es Gesund ist und überhaupt kommt und wir auch Wissen, dass ein „Baby machen“ kein Wunschkonzert ist, aber als ich neulich danach gegoogelt habe, bin ich doch auf den einen oder anderen Tipp gestoßen, dass ich/wir uns gedacht haben, wenn‘s nicht schadet, kann man es ja der Tochter zu liebe mal probieren (vielleicht schreibe ich dazu auch nochmal separat?!).

Nächste Woche geht’s dann auch nochmal an die Bestandsaufnahme (meine Maße, Gewicht, (körperliche) Veränderungen nach Absetzen Pille, Vorschwangerschaftsbauchfoto^^ usw.)

Jetzt geht es hier also ENDLICH richtig los… *juchey*

Eure Jane

Kurzmitteilung

Es ist so viel passiert …

Hallo meine Lieben,

tut mir wirklich wahnsinning leid, dass ich erst jetzt wieder von mir hören lasse, aber die letzten zwei Wochen waren wirklich picke packe voll.

Neben dem alltäglichen Unterrichten, Kochen, Töchterlein (und ab und zu den Mann) bespaßen, Aufräumen, Einkaufen, Zyklus beobachten, Nähen und und und kam letzte Woche auch noch der Spring Break dazu.

Wie ich schon einmal erwähnt hatte, bekamen wir wir United Airlines Gutscheine im Gesamtwert von 1500$, mit denen wir unsere Flüge für New York City gekauft haben (es sind sogar noch knapp 500$ übrig, vielleicht fliegen wir doch nach Orlando, anstatt dorthin zu fahren).

Von Dienstag bis Samstag haben wir 5 wundervolle Tage in der Stadt die niemals schläft verbracht und uns ordentlich die Hacken abgelatscht. *AuA*

Weil wir so viel erlebt haben, werde ich wohl zu jedem Tag einen Bericht schreiben.

Schaut also die Tage rein, wenn ihr was über New York, meinen letzten Zyklus oder mein aktuelles Gewicht lesen wollt. 😉

Bis dahin

Eure Jane

Momentan läuft es rund…

Hallo meine Lieben,

momentan geht es mir einfach gut und ich lasse es mir auch richtig gut gehen!

Diese Woche habe ich frei, denn es ist SPRING BREAK (nein, das hat nicht zwingend etwas mit saufen am Strand zu tun, sondern sind hier einfach die Frühlingsferien gemeint) und die letzten 2 Tage habe ich auf der Terrasse in der Hängematte bei 20-25 Grad genossen. Leider zieht es jetzt etwas zu, aber so habe ich wenigstens Zeit euch zu schreiben. 🙂

Ich nutze meine freie Zeit um zu nähen, meine Nägel zu machen und mir meine Beine mit dem Lumea haarfrei zu halten – Beautywoche also.

Nachdem ich gestern dachte mein Zyklus sei schon wieder nach nur 24 Tagen vorbei (meine Temperatur sank von 36,65 auf 36,45) ist die Temperatur heute wieder normal hoch und ich zeige keinerlei Anzeichen, dass sich das in den nächsten 3-4 Tagen ändert. Es läuft also. 🙂

[Danke übrigens an alle, die nach meinem letzten Post an mich gedacht haben, keine 24 Stunden später am ZT20 fing der MS an und am ZT21 war der Ovu super positiv, ich schiebe dem Antibiotikum nach der Blasenentzündung die Schuld zu *hehe*]

Und um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen lag gestern ein freundlicher Brief von United Airlines im Briefkasten. Sie entschuldigen sich für die Unannehmlichkeiten bei unserem Hinflug und anbei lagen 3x 500$ Fluggutscheine. Ich hab mir einen Keks gefreut und sofort stand klar, in zwei Wochen, wenn der Schatz und das Töchterlein Spring Break haben, fahren wir nicht wie geplant nach Savannah (Beach) sondern fliegen nach NEW YORK CITY.

Ich bin glücklich und zufrieden, habe einen recht gut funktionierenden Zyklus (nur noch zwei 1/2 Monate bis ich endlich schwanger werden darf), die Sonne scheint und ich habe frei… was könnte es schöneres geben?!

Ich drück euch alle ganz fest und schicke euch ganz viel Glück,

eure Jane

Erster Zyklus OHNE Pille

So es ist vollbracht… der erste Zyklus nach Absetzen der Pille.

Ich habe fließig jeden morgen vor dem Aufstehen meine Temperatur gemessen, um zu sehen wie sich mein Zyklus einspielt.

Am 11. Zyklustag (ZT) habe dann gelesen, dass man mindestens 3 Minuten messen soll wenn man oral misst. Ich möchte ungern anal bzw. vaginal messen, nur um kürzer messen zu müssen. Deswegen habe ich ab dem 12. ZT erst bis zum Piep gemessen (ca. 20-40 Sekunden) und dann nochmal weitere 3 Minuten und beide Ergebnisse notiert.

Dabei ergab sich, nachdem ich die Werte bereinigt hatte (d.h. die zweite Kommastelle auf- bzw. abgerundet habe: z.B. 36,72 = 36,7 oder 36,66=36,7), folgendes Diagramm:

1.bereinigtDas hat mir gezeigt, dass ich nur bis zum Piepen messen brauche, da die Temperaturanstiege und -abfälle (heißt das so?! ^^) identisch sind. Messen tue ich übrigens mit dem Domotherm Rapid von Amazon für knappe 6€.Ich hab es mir geholt, weil es 2-Nachkommastellen hat, eine flexible Messspitze und den letzten Wert speichert, so kann man später nochmal nachschauen, falls man den Wert nicht sofort notiert hat.

Um den Wert einzutragen benutze ich die App WomanLog. Dort kann man neben der Temperatur auch Cervix-Beobachtungen und andere Sympthome/Gefühlslagen notieren. Weil ich die Darstellung der App aber total unübersichtlich finde, notiere ich die Werte zusätzlich noch bei dem Zykluskalender von urbia. Den finde ich wirklich super und finde es echt schade, dass die dazu noch keine App rausgbracht haben. 😦

Mein Zyklusblatt von diesem Monat sieht da folgendermaßen aus:

1.Meine Temperatur ist in meinem ersten Zyklus noch gleichbleibend, weswegen ich auch vermute, dass die Software von urbia meinen Eisprung (ES) auf einen anderen Tag datiert hat (ZT 19) als ich (ZT 14/15).

Was ich aber viel schlimmer finde ist, dass meine Temperatur nach dem ES total langsam angestiegen ist und schon am ZT 25 abgefallen ist. Das macht eine Hochlage von 10 Tagen, laut meiner Prognose und 6 Tage laut urbia. Laut Doktor-Google sieht das nach einer Gelbkörper(hormon)schwäche aus, was ich gar nicht lustig finden würde:

Eine Gelbkörperschwäche ist ein häufiger Grund dafür, dass eine Frau nicht schwanger wird oder gehäuft sehr frühe Fehlgeburten (Frühaborte) erleidet.

Bei mir treffen die hier genannten Sympthome alle zu… 😦

Bei der Lutealinsuffizienz[/Gelbkörperschwäche] ist der zweite Zeitraum jedoch kürzer und dauert keine 14, sondern max. 12 Tage. Äußerlich kann dies nur daran festgestellt werden, dass sich die Körpertemperatur in der 2. Zyklushälfte lediglich schleppend erhöht oder Schmierblutungen auftreten.

Sollte sich das im nächsten Zyklus wiederholen, werde ich wohl zu Mönchspfeffer greifen:

Bei bestehendem Kinderwunsch kann eine Gelbkörperschwäche auch mit pflanzlichem Mönchspfeffer behandelt werden, bevor zu künstlichen Hormonpräparaten gegriffen wird. Mönchspfeffer regt den Gelbkörper an, vermehrt Progesteron auszuschütten. Die Gebärmutterschleimhaut wird besser aufgebaut und die Bedingungen für eine Schwangerschaft können sich verbessern.

Ich versuche jetzt allerdings noch keine Panik zu schieben, denn ich habe auch gelesen, dass es nicht selten vorkommt, dass man nach absetzen der Pille erst einmal eine Gelbkörperschwäche hat (dazu hier mehr).

Jetzt warten noch ca. 4 Zyklen und 3x rote Pest auf mich, bis es endlich soweit ist. Ich hoffe, dass sich mein Zyklus bis dahin voll reguliert hat und meine kleinen Wehwehchen verschwunden sind.

Eure hoffnungsvolle Jane